Inhalt

Aktuelles


    Meldung vom 03.05.2022 STADTRADELN startet am 23. Mai – Jetzt anmelden
    Auch in diesem Jahr ist Emmerich am Rhein wieder beim „STADTRADELN“ dabei. Die Aktion, an der sich neben Emmerich am Rhein erneut auch alle anderen 15 Städte und Gemeinden im Kreis Kleve beteiligen, findet vom 23. Mai bis 12. Juni 2022 statt. Anmeldungen sind unter www.stadtradeln.de/emmerich möglich. Am Ende der drei Wochen findet für alle Radlerinnen und Radler die am STADTRADELN für Emmerich am Rhein teilgenommen haben eine kleine Siegerehrung statt. Hierbei werden Preise im Wert von insgesamt 1.500 Euro ausgegeben.
    Die zwei STADTRADEL-Koordinatorinnen der Stadt Emmerich am Rhein, Hanna Kirchner und Regina Pommerin (v.l.n.r.)
    Meldung vom 28.04.2022 Heimat-Preis 2022 – Jetzt Vorschläge einreichen
    Auch in diesem Jahr verleiht die Stadt Emmerich am Rhein wieder den Heimat-Preis. Mit dieser Auszeichnung sollen Vereine und Organisationen ausgezeichnet werden, die engagiert und mit nachahmenswerte Projekte im Bereich Heimat aktiv waren oder sind. Bis zum 31. August 2022 können alle Emmericherinnen und Emmericher Vorschläge einreichen.
    Meldung vom 27.04.2022 Am Samstag wird in der Stadtbücherei Emmerich wieder vorgelesen
    Die Vorleseaktion der Stadtbücherei Emmerich am Rhein wird fortgesetzt. Jeden Samstag um 11 Uhr starten ehrenamtliche Vorlesepatinnen mit einem Buch für 4-6 Jährige. Ungefähr 45 Minuten können die Kinder zuhören und schauen. Anschließend wird gebastelt oder gemalt. Die Teilnahme ist kostenlos.
    Meldung vom 25.04.2022 Stadtbücherei am Freitag, 29. April 2022 geschlossen
    Aufgrund von umfangreichen Netzwerkarbeiten bleibt die Stadtbücherei Emmerich am Rhein am kommenden Freitag, 29. April 2022 geschlossen. Am Samstag, 30. April 2022 stehen die Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei wieder wie gewohnt zur Verfügung.
    Meldung vom 19.04.2022 Eichenprozessionsspinner wird bekämpft
    Um die Population des Eichenprozessionsspinners an öffentlichen Straßen und Plätzen und städtischen Waldrändern einzudämmen, setzen die Kommunalbetriebe Emmerich am Rhein auf verschiedene Maßnahmen. Unter anderem startet am Mittwoch, 27. April 2022 ein Hubschrauber zur Besprühung der städtischen Waldränder.
    Warnung vor dem Eichenprozessionsspinner an einem Baum (Foto: Simon Mannweiler - Wikimedia Commons - CC BY-SA 4.0
    Meldung vom 14.04.2022 Stellenausschreibung: Bundesfreiwilligendienst im Stadtarchiv Emmerich am Rhein
    Das Stadtarchiv der Stadt Emmerich am Rhein bietet ab 1.8.2022 eine Bundesfreiwilligendienst-Stelle an. Interessenten sollten sich möglichst kurzfristig an den Stadtarchivar Mike Mura wenden.
    Meldung vom 08.04.2022 Dorfkonferenz für Praest
    Die Stadt Emmerich am Rhein will die Zukunft des Ortsteil Praest genauer in den Blick nehmen. Im Zuge dessen wird in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro Stadt- und Regionalplanung Dr. Jansen aus Köln in der kommenden Zeit ein Dorfentwicklungskonzept erarbeitet. Um die Bürgerinnen und Bürger in den laufenden Prozess mit einzubinden wird am Mittwoch, 4. Mai 2022 eine Dorfkonferenz stattfinden.
    Meldung vom 07.04.2022 Wochenmarkt in Elten wird vorverlegt
    Der Wochenmarkt in Elten wird wegen des Feiertages Karfreitag, 15. April 2022, auf Gründonnerstag, 14. April 2022, vorverlegt. Nach Ostern bieten die Marktbeschicker wie gewohnt am Freitag auf dem Marktplatz in Elten ihre Waren an.
    Meldung vom 06.04.2022 Mängelmelder nutzen und Emmerich noch lebenswerter gestalten!
    Der digitale Mängelmelder der Stadt Emmerich am Rhein hat jetzt einen neuen Look und eine neue Technik. Außerdem verfügt das System über eine digitale Karte, auf der alle Meldungen mit einem Marker in verschiedenen Farben – je nach Bearbeitungsstatus – dargestellt werden. Neben dem Online-Meldeportal für Anliegen steht der moderne Bürgerservice auch als kostenlose App für die Betriebssysteme Android und iOS in den offiziellen Stores zum Download bereit (Playstore und App Store).
    Den neuen Mängelmelder gibt es jetzt auch als App
    Meldung vom 05.04.2022 Ukraine-Hilfe: Gastfamilien tauschen sich aus
    Jetzt fand zum ersten Mal ein Netzwerktreffen für Gastfamilien und ehrenamtliche Betreuer von Geflüchteten aus der Ukraine statt. Über 50 Personen waren dazu in die Aula der Gesamtschule gekommen. Viele Fragen wurden gestellt.
    Hände vor ukrainischer Flagge