Inhalt

Aktuelles


    Meldung vom 04.02.2021 AG Frühe Hilfen fand online statt!
    Am 03. Februar traf sich die AG Frühe Hilfen online. Die Gruppe trifft sich eigentlich zweimal im Jahr zum Austausch. Da ein Treffen im letzten Jahr pandemiebedingt nur einmal stattgefunden hat, traf man sich nun virtuell. Neben Informationen zu kürzlich eröffneten Familienbüro und dem eher trockenen Thema Qualitätsentwicklung im Bereich der Frühen Hilfen, ging es vor allem um den Austausch zur aktuellen Lebenssituation der Kinder und Familien.
    Bild der Online Sitzung von AG frühe Hilfen
    Meldung vom 04.02.2021 Die Arbeiten an der Nierenberger Straße schreiten voran
    Bereits im Herbst letzten Jahres wurde über die Großbaustelle von den Stadtwerken Emmerich (SWE) und den Technischen Werken Emmerich (TWE) an der Nierenberger Straße berichtet. Die beiden parallel laufenden Baumaßnahmen werden jedoch noch einige Zeit in Anspruch nehmen.
    Meldung vom 04.02.2021 Gleichstellungsbeauftragte bietet Beratung im „ebkes“ an
    Die Corona-Pandemie beschäftigt uns alle bereits seit einem Jahr und das Thema nimmt wohl auch in absehbarer Zeit kein Ende. Durch die gebotenen Kontaktreduzierungen, Verzichtsleistungen und allgemeinen Einschränkungen kann es je nach individueller Lebenssituation einerseits zu Vereinsamung, Verkümmerung und Langeweile kommen. Um hier zu unterstützen bietet Elisabeth Meyer, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Emmerich am Rhein eine Sprechstunde an.
    Elisabeth Meyer, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Emmerich am Rhein
    Meldung vom 03.02.2021 Arbeiten auf der Deichstraße
    Die Kommunalbetriebe Emmerich führen Ausbesserungsarbeiten an verschiedenen Stellen auf der Deichstraße zwischen Kläranlage Emmerich und dem Ortsteil Dornick durch.
    Verkehrsschild Achtung
    Meldung vom 03.02.2021 Kostenfreie Online-Veranstaltung des DigiMobils
    Am Mittwoch, den 10.02.2021, bietet das Citymanagement Emmerich in Kooperation mit der Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing Gesellschaft Emmerich eine kostenfreie Online-Veranstaltung rund um das Thema der Digitalisierung von Handel und Gewerbe an. Die voranschreitende Digitalisierung, die durch die Corona-Pandemie eine ungeahnte Beschleunigung erfahren hat, betrifft in besonderem Maße das innerstädtische Gewerbe. Über diese wird während der Veranstaltung anhand verschiedener Live-Vorführungen ausgewählter digitaler Lösungen informiert und diskutiert.
    Meldung vom 01.02.2021 Integrationsrat formiert sich neu
    Nach der Wahl der direkt gewählten Mitglieder parallel zu den Kommunalwahlen im September ist der neue Integrationsrat jetzt zu seiner ersten Sitzung zusammengekommen. Neben ersten Ideen für die inhaltliche Arbeit des Gremiums standen zunächst wichtige Wahlen wie insbesondere die Wahl des Vorsitzes auf der Tagesordnung.
    Meldung vom 01.02.2021 Migrationsberatung im ebkes
    Nach dem Start der ersten Aktivitäten des Familienbüros, geht es im ebkes in der Steinstraße 10 nun auch mit den ersten Angeboten für Zugewanderte los. Seit dem 20. Januar wird eine Migrationsberatung für Erwachsene angeboten. Ab dem 08. Februar wird es außerdem 14-tägig eine Möglichkeit der Beratung durch die Beratungsstelle Arbeit und Migration der AWO geben.
    Meldung vom 01.02.2021 Sitzung der Seniorenvertretung fällt aus
    Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation muss die für den 10. Februar 2021 geplante Sitzung der Seniorenvertretung abgesagt werden. Alle Mitglieder der Seniorenvertretung erhielten bereits eine schriftliche Absage.
    Meldung vom 01.02.2021 Wertstoffhof startet Online-Terminvergabe
    Für die Anlieferung von Sperrmüll oder Grünschnitt am Wertstoffhof der Kommunalbetriebe Emmerich am Blackweg können ab sofort online Termine reserviert werden. Damit wird die Terminvergabe sowohl für die Bürgerinnen und Bürger, aber auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kommunalbetriebe deutlich komfortabler. Bisher konnte ein Termin nur telefonisch gemacht werden.
    Hinweisschild Sperrgut- und Grünschnittannahme
    Meldung vom 28.01.2021 Neue Fuß- und Radwegbeleuchtung an der Ostermayerstraße
    In den vergangenen Wochen wurden an der Ostermayerstraße 22 neue Laternen aufgestellt. Damit soll die Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer erhöht werden, die zum Beispiel früh morgens auf dem Weg zur AWO-Kita „Räuberhöhle“ sind. Deshalb wurde hier besonders darauf geachtet, dass nicht die Straße, sondern der Fuß- und Radweg beleuchtet wird.
    Die neue Fuß- und Radwegbeleuchtung an der Ostermayerstraße.