Inhalt

Eingeschränkte Öffnungszeiten


+++ Um die Verbreitung des Coronavirus so weit wie möglich zu verlangsamen, gelten bei der Stadt Emmerich am Rhein ab sofort und bis auf weiteres Einschränkungen bei den Öffnungszeiten und Dienstleistungen. Bitte beachten darum die nachfolgenden Hinweise! +++

Rathaus (u.a. Standesamt, Bauverwaltung, Gewerbeamt, Jugendamt) und Bürgerbüro

Das Emmericher Rathaus ist wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet: Montags- bis Freitagsvormittags von 8:30 Uhr – 12:00 Uhr, Montags- bis Mittwochnachmittags von 14:00 Uhr – 16:00 Uhr und Donnerstagsnachmittags von 14:00 – 18:00 Uhr.
Es gilt aber weiterhin, dass Gespräche im Rathaus nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich sind. Diese können vorab beim jeweiligen Sachbearbeiter vereinbart werden. Eine Übersicht über die Kontaktdaten aller städtischen Mitarbeiter findet Sie hier.

Wer den zuständigen Sachbearbeiter nicht kennt, kann sich natürlich auch über die Rathausinformation unter der Rufnummer 02822/75-0 verbinden lassen. Alternativ ist eine Terminanfrage auch über die zentrale Mailadresse stadtverwaltung@stadt-emmerich.de möglich.

Bei Betreten des Rathauses sind die Abstandsregeln einzuhalten und es gilt weiterhin eine Maskenpflicht. Bürgerinnen und Bürger, die ihr Anliegen persönlich mit einem Sachbearbeiter besprechen möchten oder ein anderes Anliegen haben, sollten sich immer zunächst an der Information im Rathaus-Foyer melden. Von dort wird dann der zuständige Sachbearbeiter benachrichtigt, der den Kunden im Rathausfoyer in Empfang nimmt.

Die Zugänge über die Rollstuhlrampe und den Aufzug im Rathaus sind ebenfalls wieder eingeschränkt nutzbar. Gehbehinderte Personen sollten schon bei der Terminvereinbarung darauf hinweisen, dass sie einen der barrierefreien Zugänge nutzen werden. Dann wird der zuständige Sachbearbeiter dies ermöglichen und den Kunden an dem entsprechenden Eingang abholen.

Standesamt

Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, eine Eheschließung einzugehen nutzen Sie gerne unseren Online-Service oder wenden Sie sich schriftlich an uns. Alle Kontaktdaten finden Sie unter der Kategorie Dienstleistungen -> Eheschließungen. Ein großer Teil Ihrer Anliegen kann bereits ohne eine persönliche Vorsprache erledigt werden. Sollte zur Bearbeitung Ihres Anliegens eine persönliche Vorsprache erforderlich sein, wird sich ein Mitarbeiter bezüglich eines Termins mit Ihnen in Verbindung setzen. Geben Sie daher bitte stets eine Telefonnumer zur Kontaktaufnahme an.

Brautpaare dürfen aufgrund der aktuellen Lage zu Trauungen im Rathaus nur alleine (ohne Gäste) kommen. Auf dem Gut Falkenstein dürfen zwei Gäste mitgebracht werden.

Bürgerbüro (Steinstraße 34)

Zugang momentan nur mit Termin. Diese können unter der Rufnummer 02822/75-1600 oder per Mail an buergerbuero@stadt-emmerich.de vereinbart werden. Alternativ können seit kurzem auch direkt online Termine im Bürgerbüro reserviert werden. Nutzen Sie dazu einfach die Online-Terminreservierung des Bürgerbüros.

Fachbereich Arbeit & Soziales | Jobcenter (Eingang Fährstraße)

Aufgrund der Corona-Entwicklung kann auch weiterhin keine „offene“ Sprechzeit angeboten werden. Die Kontakte sind auf das notwendige Maß zu beschränken. Daher sind persönliche Vorsprachen nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Für Fragen und Beratungen können Sie sich telefonisch an Ihre Sachbearbeiterin/ Ihren Sachbearbeiter wenden. Um die eingehenden Anrufe zu kanalisieren und die Erreichbarkeit zu optimieren hat das Jobcenter im Bereich der Leistungssachbearbeitung feste Telefon-Sprechzeiten eingerichtet. Die Mitarbeiter/innen stehen täglich von 10 bis 12 Uhr für fernmündliche Anfragen und Mitteilungen zur Verfügung. Die Fallmanager/innen und Mitarbeitenden der anderen Rechtsgebiete sind weiterhin während der Öffnungszeiten zu erreichen.

Montag – Freitag von 8:30 Uhr bis 12:15 Uhr und

Montag – Mittwoch von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Einen Termin können Sie während der Öffnungszeiten unter der Rufnummer 02822/75-1700 oder per Mail an info.soziales@stadt-emmerich.deabsprechen.

Die Kunden, die einen Termin vereinbart haben, klingeln an der Außentüre. Nachdem Ihnen geöffnet wurde, sollten sie sich zunächst an der Infotheke im ersten Obergeschoss melden. Dort gilt das Einbahnstraßenprinzip: Kunden betreten die erste Etage über die linke Tür des Treppenhauses und verlassen diese über die rechte Treppenhaustür.

Wenn Sie lediglich Unterlagen einreichen möchten, nutzen Sie bitte die Haus-Briefkästen unserer Verwaltung oder schicken uns die Unterlagen per Post oder E-Mail zu. Bitte geben Sie hierbei unbedingt das Aktenzeichen an. Falls Sie noch kein Aktenzeichen erhalten haben, geben Sie bitte Ihren Vor- und Zunamen sowie das Thema Ihres Anliegens an (z.B. SGB II, SGB XII, Wohngeld; UVG, AsylbLG, …).

Es werden auch Nachweise in elektronischer Form akzeptiert: Machen Sie ein Handy-Foto von den benötigten Unterlagen und schicken Sie die Datei an die E-Mail-Adresse des Fachbereichs Arbeit und Soziales Soziales@stadt-emmerich.de. Bitte nutzen Sie nicht die E-Mail-Adressen Ihrer Ansprechpartnerin/ Ihres Ansprechpartners. Denn im Fall einer Erkrankung der Mitarbeitenden kann Ihr Anliegen nicht bearbeiten werden.

Stadtkasse

Bis auf weiteres ist der Bereich der Zahlungsabwicklung und Vollstreckung für den Publikumsverkehr geschlossen. Bareinzahlungen bei der Stadtkasse sind nicht mehr möglich. In dringenden unaufschiebbaren Fällen können sich die Bürger an folgende Rufnummern wenden:

  • Für den Bereich Kasse: 02822/75-1221 oder 02822/75-1222
  • Für den Bereich Vollstreckung: 02822/75-1226 oder 02822/75-1224

Online ist der Bereich Zahlungsabwicklung unter der Mailadresse stadtkasse@stadt-emmerich.de zu erreichen. Etwaige Einzahlungen können weiterhin über das Konto der Stadt Emmerich am Rhein erfolgen (IBAN: DE57 3245 0000 0000 1133 99).

Stadtbücherei

Die aktuell gültige Coronaschutzverordnung für NRW lässt eine Öffnung der Bibliotheken wieder zu.

Ab Dienstag, den 9. März hat die Stadtbücherei Emmerich am Rhein folgendes Angebot an Sie:

  • Öffnung zu den gewohnten Zeiten (Di 12-14 und 15-18 Uhr, Mi 9.30-12.30 Uhr, Do 9.30-12.30 und 15-18 Uhr und Fr 15-18 Uhr)
  • Einlass von bis zu 6 Personen gleichzeitig in die Räumlichkeiten
  • Samstagöffnung von 9.30-12.30 Uhr nach vorheriger Terminabsprache (Click & meet) für jeweils 15 Minuten
  • Ausleihe aller Medien zu den bekannten Fristen und Gebühren
  • Rückgabe und Verlängerung aller Medien vor Ort
  • Neuanmeldungen und Verlängerung des Jahresausweises
  • individuelle Auskünfte und Beratung

Damit sich keine langen Warteschlangen bilden, wurden alle Ihre Medien noch einmal automatisch bis zum 30. April 2021 verlängert.

Es wird darum gebeten:

  • nach Möglichkeit alleine zu kommen,
  • den vorgeschriebenen Abstand in der Schlange vor der Bücherei und in den Räumlichkeiten einzuhalten,
  • die Hygienemaßnahmen zu befolgen,
  • einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen,
  • sich nur kurz in den Räumlichkeiten aufzuhalten.