Inhalt

Infos zu Veranstaltungen/Sport/Kultur


Zur Einschränkung von sozialen und persönlichen Kontakten wurde am 22. April 2021 die Änderung des Bundesinfektionsschutzgesetzes (am Ende der Seite unter "Downloads") beschlossen, in der ein weitreichendes Kontaktverbot und Beschränkungen für öffentliche und private Veranstaltungen ab einer Wocheninzidenz von 100 festgelegt ist. Da der Kreis Kleve diesen Grenzwert überschritten hat, gelten ab Samstag, 24. April 2021 folgende Einschränkungen im Bereich Kultur und Sport:

Veranstaltungen und Versammlungen

Private Veranstaltungen

Sportangebote

Kultur

Öffentliche Veranstaltungen und Versammlungen

Veranstaltungen und Versammlungen, die nicht unter besondere Regelungen der Coronaschutzverordnung fallen, sind bis auf weiteres untersagt. Erlaubt bleiben – unter jeweils im Einzelfall zu beachtenden Bedingungen – unter anderem:

  • Versammlungen nach dem Versammlungsgesetz (z. B. Demonstrationen),
  • Veranstaltungen, die der Grundversorgung der Bevölkerung, der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder der Daseinsfür- und –vorsorge dienen (z. B. auch Parteiversammlungen oder Blutspenden),
  • Sitzungen von rechtlich vorgesehenen Gremien, die nicht digital durchgeführt werden können,
  • Beerdigungen (die Anzahl der Teilnehmer bei Beerdigungen ist draußen grundsätzlich nicht beschränkt. Es gilt die Abstands- und Maskenpflicht. Die Anzahl der Plätze in den Friedhofskapellen in Emmerich und Elten wurde auf ca. 12 bzw. 15 reduziert),
  • standesamtliche Trauungen.

(Große Veranstaltungen wie Straßenfeste, Schützen- und Weinfeste oder ähnliche Festveranstaltungen bleiben weiterhin - bis mindestens 30. Juni 2021 - untersagt. Das gilt auch für Musikfeste, Festivals und ähnliche Kulturveranstaltungen sowie Sportfeste.)

Private Veranstaltungen

Private Veranstaltungen bleiben untersagt.

Sportangebote

Sport ist nur in Form von kontaktloser Ausübung von Individualsportarten (z.B. Tennis, Golf) alleine, zu zweit oder mit Personen des eigenen Haushaltes unter freiem Himmel zulässig (z.B. Tennis, Golf). Für Kinder bis 14 Jahre ist die Ausübung von Sport ferner zulässig in Form von kontaktloser Ausübung im Freien in Gruppen von höchstens fünf Kindern. Dabei müssen die Übungsleiter*innen einen negativen, tagesaktuellen (nicht älter als 24 Stunden) Corona-Test vorweisen können. Vollständig geimpfte Personen und nachweislich genesene Personen sind von dieser Regelung nicht betroffen.

Eine Sonderrolle nimmt in diesem Zusammenhang die Anfängerschwimmausbildung, Kleinkinderschwimmkurse für Gruppen von höchstens fünf Personen und Schulschwimmunterricht ein. Diese Kurse dürfen in für den Publikumsverkehr geschlossenen Schwimmbädern stattfinden.

(Wettbewerbe in Profiligen, Wettbewerbe im Berufsreitsport und Pferderennen sowie andere berufsmäßige Sportausübung sind zulässig, wenn alle Voraussetzungen und insbesondere geeignete Infektionsschutzkonzepte vorliegen. Zuschauer dürfen bei den Wettbewerben nicht zugelassen werden. Der Trainingsbetrieb der Berufssportler ist ebenfalls zulässig.)

Kultur

Die Öffnung von Bibliotheken, Museen, Kunstausstellungen, Galerien, Schlössern, Burgen, Gedenkstätten und ähnliche Einrichtungen, sowie entsprechende Veranstaltungen, sind untersagt.

 

***

(zuletzt aktualisiert: 11.05.2021; 08:06 Uhr)

Downloads

Formulare