Inhalt

Corona-Schutzimpfung


Ein älterer Mann erhält die Impfung von einem Mitarbeiter des Impfzentrums in den Oberarm gespritzt.

Anfang Juni 2021 wurde die Impfpriorisierung in NRW aufgehoben. Das heißt, grundsätzlich kann jede impfwillige Person ab 12 Jahre einen Impftermin vereinbaren. Die Impfungen können in einen Impfzentrum, in einer Vertragsarzt- oder Privatarztpraxis oder über einen Betriebsarzt wahrgenommen werden.

Terminbuchung

Die Impfkampagne stützt sich im wesentlichen auf drei Einrichtungen, die die Verabreichung des Impfstoffes durchführen:

  • Impfzentren
  • Arztpraxen
  • Betriebsärztinnen- und ärzte
Impfzentrum

Seit Samstag, 26. Juni 2021 können alle Personen ab 16 Jahren einen Termin am Impfzentrum des Kreises Kleve buchen. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Gesundheitsamtes des Kreises Kleve.

Die Terminvergabe für Termine am Impfzentrum erfolgt ausschließlich über die Kassenärztliche Vereinigung (Telefon: 0800/116117 oder online über www.116117.de). Bitte beachten Sie, dass das Impfzentrum Kreis Kleve und das Gesundheitsamt keine Termine vergeben können. Wissenswert: Das Wohnortprinzip wurde zwischenzeitlich aufgehoben. Das heißt: es kann ein Impftermin an einem Impftermin nach Wahl in NRW vereinbart werden.

Arztpraxen

Seit Anfang Juni 2021 können neben Vertragsarztpraxen (Hausarztpraxen und Facharztpraxen wie zum Beispiel Internisten und Frauenarztpraxen) auch privatärztliche Praxen und Kinder- undJugendarztpraxen Impfungen gegen das Coronavirus anbieten. Die Arztpraxen können die Impfstoffe BionTech und Astrazeneca momentan ohne Obergrenze bestellen.

Ausnahme: Den Kinderarztpraxen wird zunächst lediglich der Impfstoff BionTech (zugelassen ab 12 Jahren) zur Verfügung stehen.

Grundsätzlich erfolgen die Impfungen in Arztpraxen in eigener Verantwortung. Daher bleibt es auch den jeweiligen Arztpraxen überlassen, in welcher Reihenfolge und an welche Patienten Impftermine auf Grundlage der zur Verfügung stehenden Impfdosen vergeben werden und welcher Impfstoff im Einzelfall angeboten wird. Personen können sich bei Interesse an eine niedergelassene Praxis wenden und dort auf der Warteliste eintragen lassen. Aufgrund der Impfstoffknappheit wird auch hier eventuell mit längeren Wartezeiten zu rechnen sein.

Betriebsärztinnen und Betriebsärzte

Betriebsärzte sind seit Anfang Juni 2021 in die Impforganisation mit einbezogen. Bei Interesse ist bei dem Arbeitgeber nachzufragen, ob Impfungen über die Betriebsärzt*in geplant sind.

Informationen zu den Impfstoffen

Künftig kann das Impfintervall bei mRNA-Impfstoffen (BionTech und Moderna) in den Impfzentren von 6 auf 4 Wochen verkürzt werden. Hierzu ist es zwingend erforderlich, den Zweitimpftermin ab dem 5. Juli 2021 über die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein umzubuchen.

Anpassung der STIKO-Empfehlung aufgrund nachgewiesener Erhöhung der Wirksamkeit: Wer mit dem Impfstoff von Astrazeneca eine Erstimpfung erhalten hat, sollte unabhängig vom Alter die Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff (BionTech oder Moderna) erhalten. Die Impfzentren werden in den nächsten Tagen mit entsprechend mehr mRNA-Impfstoffen ausgestattet. Eine Umbuchung durch die zu impfenden Personen ist nicht notwendig.

Internationaler Impfausweis und digitaler Impfnachweis

Wo erhalte ich einen gelben Impfausweis?

Wenn Sie die Impfung bereits vollständig erhalten haben, kann der internationale (gelbe) Impfausweis nachträglich

ausgehändigt und die Impfdaten der Corona-Virusschutzimpfung übertragen werden.

Wenn die Impfung noch ausssteht, kann der Impfausweis am Impfort erstellt werden (z. B. Praxis oder Impfzentrum).

Digitaler Impfnachweis

Wie funktioniert der digitale Impfpass?

  • Erhalt eines kostenlosen QR-Code für das Smartphone
  • Der QR-Code kann in der Corona-Warn-App oder App CovPass gespeichert werden
  • Neben Impfungen werden auch überstandene Infektionen und PCR-Testergebnisse angezeigt

Wo erhält man den QR-Code?

Seit dem 14. Juni 2021 erhält man den QR-Code in fast allen Aoptheken in der Region. Eine Übersicht über die Apotheken finden Sie unter www.mein-apothekenmanager.de.

Personen, die bereits vollständig über ein Impfzentrum geimpft wurden, erhalten den QR-Code in den nächsten Wochen durch die Kassenärztliche Vereinigung per Post. Für zukünftige Impfungen im Impfzentrum Kreis Kleve laufen derzeit die Vorbereitungen, um direkt vor Ort den QR-Code erstellen zu können.

Ausführliche Infos zum Impfausweis und zum digitalen Impfpass finden Sie auch auf der Internetseite des Gesundheitsamtes des Kreises Kleve.

Wo erhalte ich weitere Infos zum Thema Impfen?

Online:

Informationen zum Impfzentrum Kreis Kleve

Online-Portal des Landes NRW zum Thema Impfen

Online-Portal des Gesundheitsministeriums NRW

 

 

Infotelefon des Landes NRW:

+49 (0)211/9119-1001

 

(zuletzt aktualisiert: 06.07.2021, 9:00 Uhr | Fotos: Kreis Kleve - Jonas Niersmann)

Downloads