Inhalt

Zweiter Bauabschnitt beginnt: Steintor ab 13.07. voll gesperrt


Blick auf die Straße Großer Wall

In dieser Woche startet der Landesbetrieb Straßen.NRW mit dem zweiten Bauabschnitt der Straßensanierungsarbeiten auf der L7. Deshalb wird die Straße „Steintor“ ab Mittwoch, den 13. Juli 2022 für den Autoverkehr in beiden Richtungen zwischen „Großer Wall“ und Kreuzung Eltener Straße / 's-Heerenberger Straße voll gesperrt. Zugleich werden in dem Bereich auch Kanalanschlüsse erneuert. Die Straße „Am Halben Mond“ wird weiterhin erreichbar sein.

Eine großräumige Umleitung über die B220 und die Weseler Straße ist ausgeschildert. Der Bereich Kleiner Wall/Geistmarkt/Rathaus ist über den Großen Wall für den Auto- und LKW-Verkehr erreichbar. Fußgänger können die Baustelle über den Gehweg auf der nördlichen Seite vom „Steintor“ passieren.

Durch die Baumaßnahmen werden sich vorübergehend auch kleinere Änderung in der Linienführung verschiedener Buslinie ergeben, die aber zu keinen größeren Verschiebungen im Fahrplan führen werden. Ein Teil des Busverkehrs wird durch die Hohenzollernstraße geführt, weshalb dort Halteverbotsschilder aufgestellt werden. Die Zu- und Abfahrt für Polizei und Rettungswagen wird in der gesamten Bauzeit sichergestellt.

Weitere Sanierungen auf Eltener Straße folgen

Der Straßensanierung am Steintor werden in der zweiten Jahreshälfte weitere Arbeiten auf der Eltener Straße/L7 folgen, die in mehreren Abschnitten durchgeführt werden. In diesen Abschnitten werden die Fahrbahn sowie die Geh- und Radwege saniert. Außerdem errichtet Straßen.NRW an der Kreuzung Eltener Straße / van-den-Bergh-Straße (Auffahrt zur Rheinbrücke) eine Ampelanlage.