Inhalt

Emmericher Kirmes findet nicht statt


Kirmes auf dem Geistmarkt

Bürgermeister Peter Hinze und der Fachbereich Bürgerservice und Ordnung haben sich schweren Herzens dazu durchgerungen, die traditionelle Emmericher Kirmes, die traditionelle am ersten Juliwochenende steigt, abzusagen. Die Schausteller wurden vor wenigen Tagen über diese Entscheidung informiert.

„Wir haben lange gehofft, irgendwie ein Kirmestreiben unter Berücksichtigung von strengen Hygieneschutzmaßnahmen durchführen zu können und das Fest deshalb bislang noch nicht verbindlich abgesagt. Aber trotz sinkender Inzidenzzahlen ist es auf Grund der gesetzlichen Rahmenbedingungen aktuell nicht möglich, Fahrgeschäfte, Losbuden und Imbissbuden mit einem hohen Besucheraufkommen in der Innenstadt zu realisieren“, bedauerte Peter Hinze die Absage.

Großveranstaltungen bleiben untersagt

Die aktuell geltende Coronaschutzverordnung untersagt große Festveranstaltungen bis mindestens zum 1. September 2021 (§ 18 Abs. 4 CoronaSchVO). Die Emmericher Kirmes hätte vom 2. bis zum 5. Juli 2021 stattgefunden.