.



Inhalt

Natur & Umwelt

Der Bereich Umwelt, zu dem auch der ÖPNV zählt, befasst sich mit allen Fragen und Maßnahmen zum Schutz von Wasser, Boden, Luft und Vegetation. Dazu zählen auch die Lärmvorsorge sowie der Energie- und Klimaschutz und seine Berücksichtigung bei stadteigenen Planungen und Bauten sowie eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit bei Bürgern und der ortsansässigen Industrie bzw. dem lokalen Gewerbe.

Die Natur und Landschaft im Stadtgebiet ist vor den negativen Auswirkungen des Planens und Bauens zu schützen, notwendige Eingriffe sind zu kompensieren. Dies geschieht über das gemeindliche Instrument der sogenannten Eingriffsregelung und durch fachliche Konzepte wie Umweltberichte und Landschaftspflegerische Begleitpläne in der Bauleit-planung sowie durch diverse Schutzgebietsausweisungen in der freien Landschaft, die die verbliebenen Ressourcen nachhaltiger vor weiterer Beeinträchtigung schützen sollen.

Idyllisches Foto der niederrheinischen Landschaft mit See, Wiesen und Kopfweiden

Natur und Landschaft

Das Gebiet der Stadt Emmerich am Rhein ist ländlich strukturiert und wird maßgeblich geprägt durch seinen hohen Anteil nationaler und internationaler Schutzgebiete. Weitere Informationen finden Sie hier.

Das Foto zeigt eine mit Erde gefüllte Baggerschaufel, die Erde auf einen Laster kippt

Boden

Seit 1998 wird auch der Boden durch eine eigene Gesetzgebung vor schädlicher Beeinträchtigung geschützt. Bis dahin war dies rechtlich nur der Fall für die Umweltmedien Wasser (Wassergesetzgebung) und Luft (Immissionsschutzgesetzgebung). In diesem Zusammhang spielen natürlich auch Altlasten und Abgrabungen eine Rolle. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Das Bild zeigt einen Ausschnitt aus einem Bebauungsplan, auf dem Grünflächen zu erkennen sind

Natur und Bauleitplanung

In der Bauleitplanung werden umwelttechnische und naturbezogene Aspekte ebenfalls berücksichtigt. Eingriffe in Natur und Landschaft werden auf Flächennutzungsplan- wie auch auf Bebauungsplanebene ermittelt und durch Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen ausgegleichen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Foto des Pumwerkes an der Löwenberger Landwehr

Wasser

Die Stadt Emmerich am Rhein ist in vielfacher Hinsicht vom Wasser geprägt, besitzt jedoch kaum eigene Zuständigkeiten. Wer für welchen Bereich der Wasserwirtschaft zuständig ist finden Sie hier.

Das Foto zeigt ein paar weiße Wolken im blauen Himmel

Luftreinhaltung

Um die Luftqualität im Rahmen der europäischen Richtlinie zu überwachen, erstellen die Bezirksregierungen in NRW sogenannte Luftreinhaltepläne. Messdaten und weitere Informationen zur Luftqualität finden Sie hier.

Das Foto zeigt einen kleinen Ausschnitt aus dem Bild einer Wärmebildkamera

Klimaschutz

Der Rat der Stadt Emmerich am Rhein hat daher Ende 2012 beschlossen, ein Integriertes Klimaschutzkonzept (IKK) für das Stadtgebiet aufzustellen. Dieses Klimaschutzkonzept wurde fertiggestellt und vom Rat der Stadt im Dezember 2013 beschlossen. Weiterlesen...

Das Foto zeigt ein Windrad in der Hetter

Energie

Klima- und Energiefragen werden weltweit immer bedeutender. Die Stadt Emmerich am Rhein hat sich deshalb u.a. zum Ziel gemacht, sich bei ihren Bürgern und der ortsansässigen Industrie für eine optimalere Energienutzung einzusetzen, sie zu beraten und mit gutem Beispiel voranzugehen. Weiterlesen...

Das Foto zeigt viele Lastkraftwagen auf der Autobahn bei Emmerich

Lärm

Die Richtlinie 2002/49/EG des europäischen Parlamentes und des Rates vom 25. Juni 2002 über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm sieht vor, dass europaweit, schrittweise Lärmkarten angefertigt werden, die den Status Quo der Lärmbelastung darstellen, zunächst in den Städten und Ballungsrandgebieten, dann aber auch in den ländlich, strukturierten Gebieten. Weiter...

 

Ihr Kontakt bei uns im Rathaus

Franz-Thomas Fidler

Telefon
0 28 22 / 75-15 12
E-Mail
Franz-Thomas.Fidler@stadt-emmerich.de
Adresse
Rathaus Altbau, Geistmarkt 1, 46446  Emmerich am Rhein