.



Inhalt

Fortschreibung Einzelhandelskonzept für Emmerich am Rhein

Analyse zum Einkaufsverhalten in der GrenzregionDas Einzelhandelskonzept ist für die Stadt ein wichtiges Instrument zur Steuerung der Ansiedlung von Einzelhandel bei bei der Bauleitplanung. Das "alte" Konzept stammt aus dem Jahr 2011. Inzwischen ist die Entwicklung im Einzelhandel z.B. durch zunehmenden Druck durch den Online-Handel weiter vorangeschritten. Deshalb wurde das Büro Stadt+Handel aus Dortmund damit beauftragt, das Konzept zu aktualisieren bzw. fortzuschreiben. Über die rein ökonomische Analyse der Emmericher Einzelhandelslandschaft hinaus sollen in dem Konzept auch mögliche Ansiedlungsstandorte des Einzelhandels untersucht werden.

Der Entwurf für die Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes wurde mehrfach in den zuständigen politischen Gremien beraten. Am 26. September 2017 hat der Rat beschlossen, das vorliegende Konzept öffentlich auszulegen. Bis zum 25. Oktober 2017 haben somit Einwohner und Gewerbetreibende aus der Stadt, Träger öffentlicher Belange, wie die Industrie- und Handelskammer, die Bezirksregierung Düsseldorf und Nachbarkommunen die Möglichkeit, den Konzeptentwurf einzusehen und Anregungen zu geben.

Den Entwurf für die Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes der Stadt Emmerich am Rhein können Sie hier herunterladen.

Ihre Anregungen und Hinweise zum Konzeptentwurf richten Sie bitte bis zum 25. Oktober 2017 per Email an Hern Jens Bartel (jens.bartel@stadt-emmerich.de). Alternativ können Sie Ihre Anregung auch auf schriftlichem Wege bei uns einreichen. Richten Sie das Schreiben bitte an:

Stadt Emmerich am Rhein
Fachbereich Stadtentwicklung - Herrn Jens Bartel
Geistmarkt 1
46446 Emmerich am Rhein


Ihre Ansprechpartner

Jens Bartel


Telefon: 0 28 22 / 75-15 02
E-Mail: Jens.Bartel@stadt-emmerich.de
Adresse: Geistmarkt 1,  46446  Emmerich am Rhein