Inhalt

Erweiterung Leegmeer-Schule


Die Leegmeer-Grundschule an der Hansastraße wurde erweitert. In einem Solitärgebäude, der im Bereich der ehemaligen Umkleidkabinen entstanden ist, hat die Schule drei zusätzliche Klassenräume, einen Differenzierungsraum, einen Lernplatz und sanitäre Anlagen erhalten. Zusätzlich wurde noch ein Zwischentrakt errichtet, in dem sich ein Lehrerbereich und ein Mehrzweckraum befinden. Mit der Umsetzung wurde im Sommer 2017 begonnen. Nach einem Jahr Bauzeit konnte das Gebäude nach den Sommerferien 2018 in Betrieb genommen werden. Die offizielle Eröffnung erfolgt im Rahmen eines Schulfestes am 21. September 2018.

Für die Gesamtmaßnahme wird derzeit mit einem Kostenvolumen von rund 950.000 Euro gerechnet. Derzeit laufen die letzten Abrechnungen. Rund 659.000 Euro werden davon aus dem Landesprogramm "Gute Schule 2020" finanziert.

 
Aktueller Sachstand
August/September 2018
Die Arbeiten am Erweiterungsbau konnten plan- und fristgerecht abgeschlossen werden. Mit Beginn des neuen Schuljahres werden die neuen Räumlichkeiten bereits durch Schüler und Lehrpersonal genutzt. Die offizelle Eröffnung und Einweihung des Baus fand am Freitag, den 21. September 2018 im Rahmen eines Schulfestes statt.
Juni 2018
Die Dacharbeiten sind nahezu abgeschlossen. Die Fußbodenheizung ist verlegt, der Estrich aufgebracht und die Verputzarbeiten sind abgeschlosen. Derzeit laufen noch abschließende Elektroinstallationsarbeiten.
Februar/März 2018
Die Hochbauarbeiten sind weitestgehend abgeschlossen. Der Dachstuhl auf dem neuen Gebäude ist errichtet. Der Innenausbau schreitet voran.
November 2017
Beginn der Hochbauarbeiten für den Erweiterungsbau.
August 2017
Beginn der Bauarbeiten. Die Umkleidekabinen der alten Turnhalle werden abgerissen.
Mai 2017
Der Ausschuss für Stadtentwicklung beschließt den von einem ortsansässigen Architekten erstellten Planentwurf für den ersten Bauabschnitt (eine Entwurfszeichnung finden Sie am Ende der Seite unter "Downloads"). Darin ist vorgesehen, dass zur Erweiterung der Schule ein Solitärbau mit drei Klassenräumen, Differenzierungsraum, Lernplatz, Serverraum und sanitäre Anlagen erstellt wird.
September 2016
Nach intensiven Beratungen in den zuständigen Gremien beschließt der Rat der Stadt Emmerich am Rhein die Umsetzung des ersten Bauabschnittes auf Grundlage des erarbeiteten Konzeptes und damit den Ausbau der Leegmeerschule auf eine volle Dreizügigkeit. Ob und wann die weiteren Bauabschnitte umgesetzt werden, wir zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.
Herbst 2015 - Frühjahr 2016
In mehreren Workshops erarbeiten Lehrer, Eltern und Schüler der Schule gemeinsam mit der Stadt und einem beauftragten Architekturbüro ein Konzept für die Erweiterung der Schule. Das Konzept sieht eine Unterteilung in drei Bauabschnitte vor.
August 2015
Auf Grund der vorliegenden Schulentwicklungsplanung stellt der Schulausschuss der Stadt Emmerich am Rhein fest, dass es in den kommenden Jahren zusätzlichen Raumbedarf an den Grundschulen im Innenstadtbereich geben wird. Es soll ein zukunftsfähiges Konzept entwickelt werden, um die Leegmeer-Schule zu erweitern.

 

Bildergalerie zum Projekt

Kontakt

Stephan Glapski
Rathaus Hinter dem Hirsch
Geistmarkt 1
46446 Emmerich am Rhein

Tel: 0 28 22 / 75-13 01
Stephan.Glapski@stadt-emmerich.de

Downloads