Inhalt

Bebauung Neumarkt


Der Neumarkt ist ein zentraler Platz im Herzen der Emmericher Innenstadt. Er ist unter anderem Standort des Wochenmarktes. Nach der Schließung und dem Abriss eines alten Einkaufscenters lag der Platz lange Zeit brach. Die Schoofs-Gruppe aus Kevelaer hat das Grundstück am Neumarkt erworben und baut dort ein Wohn- und Geschäftshaus mit öffentlich zugänglicher Tiefgarage.

Die Stadt Emmerich am Rhein wird in dem Zuge auch die Platzfläche am Neumarkt grundlegend sanieren und neu gestalten. Dazu entwickelte ein beauftragtes Planungsbüro ab 2016 unter Einbeziehung von politischen Vertretern und der Bürgerschaft in mehreren Schritten ein Gestaltungskonzept. Dieses Konzept wurde im September 2017 durch den Rat der Stadt verabschiedet und sieht für den Neumarkt folgende Punkte vor:

  • Auf dem Parkplatz östlich des neuen Wohn- und Geschäftshauses werden insgesamt 76 PKW-Stellplätze und 3 Behindertenstellplätze realisiert.
  • Die eigentliche Platzfläche wird frei von Autoverkehr großzügig angelegt, um eine hohe Aufenthaltsqualität zu gewährleisten.
  • Der Platz wird mit einem Betonstein-Pflaster mit Natursteinoberfläche in einem Formatvon 60x30cm befestigt. Die Steine verfügen über eine Teflon-Beschichtung und können so leichter gereinigt werden.
  • Das Herzstück des Platzes bildet das Baumkarree aus insgesamt neun geschnittenen Amberbäumen mit einer Naturstein-Einfassung. Es zentriert diesen Raum und bietet besondere Aufenthaltsqualitäten im lichten Schatten. Unter den Bäumen sind 1 m breite Sitzbänke mit Holzauflage und teilweise mittiger Lehne angeordnet, so dass man in zwei Richtungen sitzen kann.
  • Vom Baumkarree aus wird ein Wasserspiel als zusätzlich belebendes Element bestehend aus einer Reihe von Sprudelquellern installiert, deren Düsen im Belag montiert und überfahrbar sind. Bei Bedarf können die Queller ausgeschaltet werden.
  • Auf der Platzfläche wird rund um das Baumkarree weiterhin der Wochenmarkt stattfinden. Unterirdische Versorgungsschächte stellen Strom und Wasser für den Marktbetrieb und auch für Veranstaltungen zur Verfügung.
  • Abgesehen von den direkten Zugängen über Kirchstraße und Parkplatz gibt es weitere Anbindungen, wie die Kreutz-Passage, der Durchgang zum Fischerort und der Übergang zum Neuen Steinweg, der mit Treppenanlagen durch den Wohnfreiraum auf dem Dachgarten des neuen Wohn- und Geschäftshauses führt.

Einen Plan zur Platzgestaltung finden Sie am Ende der Seite unter "Downloads". Die konkreten Arbeiten für die Neu- und Umgestaltung des Neumarktes können erst beginnen, wenn die Hochbauarbeiten für das im Bau befindliche Wohn- und Geschäftshaus einen entsprechenden Stand erreicht haben.

Für Planung und Erstellung des Wohn- und Geschäftsgebäudes am Neumarkt ist die Schoofs-Gruppe als Investor verantwortlich. Auf der Internetseite des Unternehmens finden Sie weitere Informationen zum dem Projekt.

Kontakt

Jens Bartel
Rathaus Altbau
Geistmarkt 1
46446 Emmerich am Rhein

Tel: 0 28 22 / 75-15 02
Jens.Bartel@stadt-emmerich.de

Hinweis: Bei Fragen zur Platzgestaltung

Downloads