.



Inhalt

Altlasten

Die Stadt Emmerich am Rhein führt ein Verzeichnis sämtlicher bekannten Altablagerungen bzw. Deponien. Darüber hinaus sind zahlreiche Altstandorte ehemaliger gewerblicher und industrieller Betriebe verzeichnet. Zu vielen dieser Altlastverdachtsflächen wurden in der Vergangenheit weiterführende Ersterkundungen und Gefährdungsabschätzungen erarbeitet, in manchen Fällen wurden nach entsprechenden Untersuchungen auch Sanierungen durchgeführt.

All diese, in Gutachten vorliegenden, Daten und Fakten sind für die Öffentlichkeit zugänglich, jedoch im Detail noch nicht in elektronischer Form. Neben dem städtischen Altlastkataster ist die aufsichtsführende Behörde die Untere Abfallwirtschaftsbehörde beim Kreis Kleve, die ein eigenes, kreisweites Kataster sowohl der Altlastverdachtsflächen wie auch der Bodenverunreinigungen unterhält.

Private Bauherren, Vorhabenträger oder Grundstücksentwickler erhalten Auskunft darüber, ob ihre Grundstücke altlastverdachtsfrei sind. Im Fall von Kontaminationen des Untergrundes oder der Entsorgung schadstoffhaltiger Baumaterialien beim Abriss bestehender Altbauten ist die Stadt Emmerich von dem Betroffenen oder Bauherren zu benachrichtigen.


Ihre Ansprechpartner

Franz-Thomas Fidler


Telefon: 0 28 22 / 75-15 12
E-Mail: Franz-Thomas.Fidler@stadt-emmerich.de
Adresse: Geistmarkt 1,  46446  Emmerich am Rhein