.



Inhalt

Abwassergebühren

Gebühren- und Abgabensatz (§ 5 der Gebührensatzung)

Bei den Abwassergebühren wird unterschieden zwischen Schmutzwassergebühren (berechnet nach Kubikmetern Frischwasserbezug) und Niederschlagswassergebühren (berechnet nach Quadratmetern bebauter bzw. befestigter Fläche).

Die Klärwerksgebühren berechnen sich nach der Wassermenge und der Schmutzfracht (gemessen in kg CSB je cbm), die dem Klärwerk zugeleitet werden. Während bei den Großeinleitern die Schmutzfrachtkonzentrationen individuell durch regelmäßige Beprobung ermittelt werden, wird bei den Haushalten und Kleinbetrieben nach Überprüfung durch Messungen im Jahre 2000 weiterhin eine durchschnittliche Konzentration von 0,85 kg CSB je cbm Schmutzwasser und 0,425 kg CSB je cbm Niederschlagswasser zugrunde gelegt.

Für die Inanspruchnahme der öffentlichen Abwasseranlage sind nach den Bestimmungen des KAG Benutzungsgebühren zu entrichten.

Die aktuellen Gebührensätzen können Sie hier einsehen: Internetseite der Kommunalbetriebe Emmerich am Rhein.

Fälligkeit

Die Fälligkeit der Abwassergebühren richtet sich nach den Vorgaben des Kommunalen Abgabegesetzes (KAG). Die Gebühren und Abgaben werden als Jahresgebühren erhoben und sind als Vorausleistung am  15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November eines jeden Jahres fällig. Auf Antrag kann auch ein einmaliger Zahlungstermin per 1. Juli des Jahres festgelegt werden.

Zur Vereinfachung empfehlen die Kommunalbetriebe Emmerich am Rhein (KBE) die Teilnahme am Lastschriftverfahren, die gleichzeitig verhindert, dass Mahngebühren anfallen können.
Einfach den anliegenden Vordruck ausfüllen und per Post oder per Fax an die KBE zurücksenden.

Kommunalbetriebe Emmerich am Rhein
Blackweg 40
46446 Emmerich am Rhein

Frau Hollenders
Telefon 0 28 22 / 92 56-15
E-Mail hollendersr@kommunalbetriebe-emmerich.de