.



Inhalt

Stellenausschreibung: Sachbearbeitung Beistandschaften

Bei der Stadt Emmerich am Rhein ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer Elternzeitvertretung befristet bis zum 31.12.2018 folgende Teilzeitstelle zu besetzen:

Sachbearbeiters/Sachbearbeiterin für den Aufgabenbereich Beistandschaften

Für Kinder, Familien und junge Menschen bestehen nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz vielfältige Förderungs-, Beratungs- und Betreuungsangebote. Der Fachbereich 4 – Jugend, Schule und Sport nimmt auf dieser gesetzlichen Grundlage das Aufgabenspektrum des Jugendamtes wahr. Darüber hinaus ist er für die Aufgaben der Stadt Emmerich am Rhein als Schulträger sowie für die Sportförderung verantwortlich.

Aufgaben:

  • Einrichtung von Beistandschaften
  • Vaterschaftsfeststellungen
  • Beratung zu Unterhaltsfragen und der elterlichen Sorge
  • Berechnung von Unterhalt
  • Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen
  • Verwaltung von Mündelgeldern
  • Führen von Klageverfahren
  • Urkundsperson gem. § 59 SGB VIII.

Notwendiges fachliches Anforderungsprofil:

  • Tarifbeschäftigte: Erfolgreicher oder zeitnaher Abschluss des Verwaltungslehrgangs II
  • Die Tätigkeit erfordert einen sicheren Umgang mit gesetzlichen Grundlagen und die Fähigkeit, diese in die Praxis umzusetzen.
  • Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft, den eigenen PKW gegen Erstattung der Reisekosten für dienstliche Fahrten einzusetzen

Wünschenswert sind:

  • Mehrjährige praktische Berufserfahrung in verschiedenen Aufgabengebieten der Kommunalverwaltung, vornehmlich im Leistungsgewährungsbereich (z. B. Sozialwesen/Jugendhilfe), sind wünschenswert
  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen im Privatrecht (Familien-, Unterhalts-,Verfahrens- und Zwangsvollstreckungsrecht)
  • Grundkenntnisse im Verwaltungs- und Jugendhilferecht

Darüber hinaus werden von dem/der Bewerber/in die folgenden sozialen und persönlichen Kompetenzen erwartet:

  • Strukturierter und selbständiger Arbeitsstil
  • Dienstleistungsorientierung
  • Hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Durchsetzungsvermögen und Konfliktfähigkeit
  • Kooperationsfähigkeit und Teamfähigkeit

Unser Angebot:

  • Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in Entgeltgruppe 9 c des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • Die Einstellung erfolgt im Rahmen einer Elternzeitvertretung befristet bis zum 31.12.2018.
  • Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit umfasst 19,5 Stunden.
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. flexible Arbeitszeiten)
  • Für Tarifbeschäftigte eine zusätzliche Altersvorsorge bei der RZVK
  • Zahlung vermögenswirksamer Leistungen, ein jährliches Leistungsentgelt
  • Attraktive und vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Für Schwerbehinderte mit gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung gelten die Bestimmungen des SGB IX.

Für fachliche Fragen hinsichtlich der ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen im Fachbereich 4 – Jugend, Schule und Sport Frau Nadine Bremer – Tel.: 02822 / 75-1401 zur Verfügung. Ansprechpartnerin im Fachbereich 1 – Zentrale Dienste ist Frau Martina Lebbing – Tel.: 02822 / 75-1101.

Hinweise zur Bewerbung:

Die Bewerbung sollte neben einem Anschreiben mit Aussagen über die Motivation für Ihre Bewerbung folgende Unterlagen enthalten: Lebenslauf, Ausbildungsnachweise sowie Nachweise beruflicher Tätigkeiten mit entsprechenden Abschluss- bzw. Arbeitszeugnissen. Als Beamtin/Beamter fügen Sie bitte eine aktuelle dienstliche Beurteilung bei.

Bewerbungen per E-Mail schicken Sie bitte ausschließlich im PDF-Format.

Bei Einstellung ist ein Führungszeugnis vorzulegen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 03.03.2017 an

Per Post:

Stadt Emmerich am Rhein
Fachbereich 1 - Zentrale Dienste -
Geistmarkt 1
46446 Emmerich am Rhein

Per E-Mail:

bewerbungen@stadt-emmerich.de