.



Inhalt

Archiviert: Neue Eingangssituation im Rathaus

Seiteingang Fährstraße 4Ab dem 1. März ist der Fachbereich Arbeit und Soziales und das Jobcenter im Rathaus ausschließlich über den Seiteneingang an der Fährstraße 4 erreichbar. Bisher bestand noch zusätzlich die Möglichkeit über den Haupteingang und dann durch eine Zwischentür im ersten Obergeschoss des Rathauses die Informationstheke und die Büros des Fachbereiches Arbeit und Soziales zu erreichen. Dieser Zugang wird künftig verschlossen.

Diese Maßnahme ist der erste Schritt eines neuen Sicherheitskonzeptes für diesen Bereich. Der Kundenverkehr im Fachbereich hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Durch die Reduzierung auf einen Zugang wird die Übersichtlichkeit im Eingangsbereich deutlich erhöht. Weiterer Vorteil: Der Eingang an der Fährstraße 4 verfügt über einen direkt erreichbaren Aufzug im Treppenhaus. Das erleichtert den Zugang zum Fachbereich Arbeit und Soziales für gehbehinderte Menschen oder Eltern mit Kinderwagen.

Von der Maßnahme ebenfalls betroffen ist das Aufgabengebiet „Kindertagesbetreuung“. des Fachbereichs Jugend, Schule und Sport. Die Büros der Mitarbeiterinnen befinden sich im Gebäude an der Fährstraße 4 in der vierten Etage. Wer dort einen Termin hat, muss ab Anfang März ebenfalls den Eingang Fährstraße nutzen.