Inhalt

Jugend trifft Verwaltung“ im Rathaus


„Jugend trifft Verwaltung“ – so heißt das Format, bei dem Jugendliche ihre Fragen an die Emmericher Stadtverwaltung loswerden können. Jetzt fand die Veranstaltung zum ersten Mal im Europasaal des Emmericher Rathauses statt. 10 Jugendliche, die von den vier weiterführenden Schulen im Stadtgebiet, stellvertretend ausgewählt wurden, äußerten ihre Fragen und Sorgen zu den Themen „Ausstattung von Schulen“ und „Verkehr“ und kamen so mit Bürgermeister Peter Hinze und den anwesenden Führungskräften aus der Stadtverwaltung ins Gespräch.

So beklagten die anwesenden Schüler der Hauptschule, die derzeit im Ortsteil Elten untergebracht ist, undichte Stellen am Dach des Gebäudes. Stephan Glapski, Leiter des Fachbereiches Immobilien, konnte beruhigen. Der Schaden sei bereits erkannt und werde in Kürze behoben. Mehrere Fragen der Jugendlichen zielten auch auf die technische Ausstattung der weiterführenden Schulen, unter anderem mit modernen Touchpanels. „Wir haben erkannt, dass die Zeiten der Kreidetafeln abgelaufen sind. In sämtlichen Grundschulen sind sie deshalb bereits abmontiert und durch moderne Touchpanels oder Smartboards ersetzt. Wir haben einen Medienentwicklungsplan verabschiedet, der vorsieht, dass das in den nächsten Jahren Zug um Zug auch in den weiterführenden Schulen umgesetzt wird“, äußerte sich Bürgermeister Peter Hinze dazu. Viele Fragen und Anmerkungen gab es auch zum Thema „Schulbusverkehr“. Hier bemängelten die Jugendlichen vor allem die Pünktlichkeit und den Fahrplan. Herr Fidler – zuständig für den ÖPNV im Rathaus – sagte zu, dies nochmal mit der NIAG zu erörtern.

Das Format „Jugend trifft Verwaltung“ ist ein Ergebnis des Beteiligungsprojektes „Emmerich für Dich! – Deine Meinung zählt“ beim dem im vergangenen Jahr viele Jugendliche den Wunsch geäußert haben, häufiger mit Verwaltung und Politik ins Gespräch zu kommen. Für Dezember ist das nächste Treffen im Rahmen von „Jugend trifft Verwaltung“ geplant, dann geht es um die Themen „Ordnung und Sicherheit“, Freizeit“ und „Stadtentwicklung“. Eine weitere Veranstaltung im Rahmen der Partizipation von Kindern und Jugendlichen wird unter dem Titel „Emmerich für Dich! – Jugend trifft Politik“ im November stattfinden. Dann erhalten die Jugendlichen die Möglichkeit, mit den Vertretern der Ratsfraktionen ins Gespräch zu kommen.