Inhalt

Archiviert: Feuerwehreinsatz bei KLK


Um 0:15 Uhr wurde die Feuerwehr der Stadt Emmerich am Rhein mit dem Einsatzstichwort „Unklarer Rauch – Geruchsbelästigung im Bereich Steintor“ alarmiert. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass es offensichtlich im dort ansässigen Chemieunternehmen KLK Emmerich GmbH zu einer massiven Freisetzung von Fettsäuredämpfen gekommen war.

Die Feuerwehr leitete umgehend Direktmaßnahmen zur Niederschlagung der Fettsäure-Aerosole ein. Diese Maßnahmen zeigten sehr schnell Wirkung. Weiter wurde geprüft, ob eine Straßensperrung der naheliegenden Rheinbrücke und der auf ihr verlaufenden Bundesstraße 220 notwendig wäre. Dies war allerdings auf nicht erforderlich. Die Feuerwehr hatte zusätzliche Messfahrzeuge der Feuerwehr Kalkar angefordert. Auch der Rettungsdienst wurde nachalarmiert.

Die Bezirksregierung Düsseldorf unmittelbar über den Vorgang informiert. Die Behörde initiierte eine Warnung der Bevölkerung über die „Nina-App“ und Radiodurchsagen.  Alle Maßnahmen wurden in Abstimmung mit der Firmenleitung getroffen. Die Feuerwehr war mit den Löschzügen Stadt, Vrasselt und Hüthum vor Ort. Polizei und Ordnungsamt waren ebenfalls an der Einsatzstelle. Der Einsatz war für die Feuerwehr um 1:40 Uhr beendet.

Mitteilung des Unternehmens KLK Emmerich GmbH:

„Am Mittwoch, 14.02.2018, kam es am frühen Morgen bei der KLK EMMERICH GmbH zu einer technischen Störung, die zu einer Freisetzung von einer Tonne eines Fettsäure-Glycerin-Gemisches führte. Es handelte sich um ein ungiftiges Gemisch, durch welches zu keiner Zeit eine Gefährdung der Öffentlichkeit bestanden hat. Die Mitarbeiter vor Ort haben Direktmaßnahmen getroffen.  

Die Feuerwehr wurde um 0:15 Uhr informiert, leitete entsprechende Vorsorgemaßnahmen ein und beendete den Einsatz um 1:30 Uhr. Eine Polizistin wurde vorsorglich im örtlichen Krankenhaus untersucht.

 

Wir bitten darum, die Unannehmlichkeiten einer gegebenenfalls aufgetretenen Geruchsbelästigung zu entschuldigen. Die KLK EMMERICH GmbH stellt in Emmerich am Rhein aus pflanzlichen Ölen oleochemische Grundsubstanzen her.“