.



Inhalt

Fällarbeiten an der Graf-Wichmann-Allee

Baumfällarbeiten in Emmerich- Elten

Die Stadt Emmerich am Rhein wird bis Ende November an der Graf-Wichmann-Allee hinter dem ehemaligen Hotel Maiß in einer groß angelegten Aktion zahlreiche Bäume fällen lassen. Die Maßnahme im Ortsteil Elten wurde von der zuständigen Försterin Ingrid Dohmen vorgeschlagen. Sie dient in erster Linie der Sicherheit der Anwohner und der Waldbesucher.

Bei den Bäumen handelt es sich um bereits absterbende Silberahorne, die durch abfallendes Totholz die Spaziergänger auf dem Wanderweg gefährden. Im östlichen Teil der 1500 Quadratmeter großen Fläche besteht der Wald zu einem Großteil aus Robinien. Diese sind in den letzten Jahren durch Sturmereignisse teilweise bereits umgeworfen oder schief gedrückt worden. Dieser Prozess schreitet fort und gefährdet die Anlieger.

Die an der Graf-Wichmann-Allee vorhandenen Linden bleiben erhalten. Entlang der betroffenen Fläche wird der Straßenrand durch neue Linden ergänzt. In der Fläche wird im Zuge der Wiederaufforstung eine bunte Mischung einheimischer Baumarten gepflanzt. Dort werden in Zukunft Stieleiche, Hainbuche, Vogelkirsche, Esskastanie  und einige Walnüsse wachsen.